Birnen

Die Birne ist aus einer Vielzahl von Wildarten in Europa, dem Mittelmeergebiet, in Mittelasien und dem Orient entstanden. Ihre Blütezeit erlebte die Birne im 18. Jahrhundert. In der Schweiz sind über 600 Birnensorten bekannt. Besonders viele Birnenbäume gibt es in der Ostschweiz und im Luzernen Seetal.

Die Birne ist die süsse Schwester des Apfels. Dank der Sortenvielfalt und optimaler Lagerung sind Schweizer Birnen von Anfang August bis im Frühjahr erhältlich. Wie der Apfel enthält die Birne viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Gourmets schätzen an der Birne zudem vor allem die Tatsache, dass sie pro 100 g essbaren Anteil nur 56 Kalorien, dafür aber wertvolle Mineralsalze sowie eine Reihe von Spurenelementen und Vitaminen enthält.